Abbruch!!

Eines schönen Mittwochvormittags erhielt ich den Anruf, dass am Donnerstag/Freitag die Baustelle anfangen wird.
Nachdem ich kurz vor organisatorischen Kleinkram (Helfer und so) in Panik ausbrach, fiel ich danach gleich perfekt in die Rolle der Bauherrin (ich will jetzt nichts anders hören!). 😀

Boden, Steckdosen, Verpflegung und weitere Kleinigkeiten habe ich gleich noch am Mittwoch besorgt.
Am Donnerstag wurde dann das Esszimmer ausgeräumt und auch schon von der Holzdecke befreit.
Bisschen mit dem Strom haben wir auch gespielt – was hängt wo dran – wo geht das hin und warum liegt hier Stroh rum. 😀

Spaß beiseite, meine Helferlein haben sich schon an diesen beiden Tagen als sehr hilfreich herausgestellt – und da wusste ich noch nicht was kommt!

Der berüchtigte Baustellenstart war somit am Freitag – nach kurzen Verständigungsproblemen bzgl. wo denn das 0-Niveau sei ging es auch schon los.

Und ich lüge nicht wenn ich sage, ich war kurz aus dem Raum um etwas zu holen – schon hatte ich ein riiiiesen Lochen in der Wand – und nur kurze Zeit später war fast die komplette Zwischenwand weg.

Keiner meiner Helfer (oder wie ich sie auch gerne bezeichne: Laikaien) schenkte sich etwas und so war bis Mittag bereits der erste Baucontainer mit Schutt voll.

Kleine Überraschungen wie – warum liegt hier ein Kabel lose in der Wand oder quer durch den Raum im Boden- kamen zum Vorschein, aber im Großen und Ganzen verlief alles sehr reibungslos und schnell. Ach und was wäre ein Parkettboden ohne Teppichboden darunter 😉

Was wir eigentlich gemacht haben? Die Zwischenwand von Esszimmer zum Nebenraum entfernt, den Putz an den feuchten Wänden auf der Höhe von ca. 1m abgestemmt, den Estrich und die Schüttung entfernt. Ach und Bitumen – wie konnte ich nur auf dieses ekelige schwarze Ding vergessen!

Somit war am Freitag eigentlich schon fast die ganze Arbeit erledigt, die ich für ein ganzes Wochenende geplant hatte.

Samstags konnten sich meine Helferlein dann in Ruhe wieder mit dem Stromthema befassen und mich mit Fragen wie „Wo/wieviel/und welche Leitungen und wohin?“ verunsichern.

Und dann war auch schon alles bereit für die Firma, die ab Montag kam!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das:
search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close