Beete Planung 2020

Was stecke ich immer viel Arbeit in diese Planung. Ich will halt einfach, dass es Sinn macht.

Ich gehe nach folgenden Kategorien vor:

  • Gute Pflanz-Nachbarschaft
  • Größe + Breite der ausgewachsenen Pflanze
  • Pflanzabstand

Früher habe ich ein Pflänzchen genommen, kurz geschaut mit was es sich gut „verträgt“ und eingepflanzt, dadurch bin ich aber am Ende immer ein bisschen Bredouille geraten, da es dann schon richtig schwierig war etwas passendes zu finden.

Also nehme ich immer meine Anpflanzliste zur Hand und plane vor. Ich setze meistens „relativ“ knapp und halte den empfohlenen Pflanzabstand nicht ein, da ich möchte, dass große Blätter (wie z.B. beim Brokkoli) den Boden vorm Austrocknen zusätzlich schützen. Andererseits, soll der wiederum das Nachbarpflänzchen nicht am Wachsen hindern. Also – ihr seht schon – eine Wissenschaft.

Und dabei sorge ich mich noch nicht einmal um das Thema Stark-, Mittel-, bzw. Schwachzehrer in der Fruchtfolge. Wenn ich etwas abernte, dann setze ich halt so nach Gefühl nicht das selbe nochmal im selben Jahr hin. Bei mir ist viel nach Gefühl und vor allem muss es praktisch sein.
Nichts soll überwuchert oder sogar am Wachsen gehindert werden.

Dadurch, dass ich aber jedes Jahr große Ernten einfahre, kann ich ja nicht so falsch liegen 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das:
search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close