Selbstgemachte Einstreu – Heu

Dieses Jahr haben wir für die Insekten (vor allem für die Bienen) drei Wiesenkreise stehen gelassen und nicht wie den Rest wöchentlich gemäht.

Nun war das Gras mittlerweile mehr als hüfthoch und ich wollte dieses Jahr selber die Einstreu für das Hühnerhaus machen – Heu. Zumindest für die Legenester eignet sich das sehr gut. Aber auch für den Boden geht es.

Also haben wir uns eine Sense ausgeborgt und im alten Stil die Wiese gemäht – leider hat der Sturm stellenweise die Wiese recht niedergedrückt, an diesen Stellen hat es nicht ganz so gut funktioniert, überall andres schon.

dav

Mit dem Rasenmäher sind wir dann nochmal über den abgemähten Kreis gefahren und haben den Mulch zu den Sträuchern gegeben – als Düngung und als Schutz vor dem Austrocknen von dem Boden.

Das fertig gemähte Gras haben wir in Bahnen aufgelegt und 3 Tage (bei wirklich schönem Wetter) trocknen lassen. Ich habe es täglich 2x gewendet.

Und schon war das Heu fertig – die Hühner haben sich gefreut – und es riecht sooo gut 🙂

1 Kommentar zu „Selbstgemachte Einstreu – Heu

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das:
search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close